Seniorenresidenz „Kamelienhof“ ist bereit für seine Bewohner

Im Dezember 2019 wurde mit dem Bau der neuen Seniorenresidenz am Baderberg in Roßwein begonnen. Heute wurde das neue Haus im Rahmen einer kleinen Eröffnungsveranstaltung nun eröffnet.

Als ersten Bewohner konnte das Team um Einrichtungsleiterin Nicole Eichert den 89-jährigen Karl Weinhold begrüßen. Er freue sich auf sein neues Zuhause und auf die vielfältigen Betreuungs- und Beschäftigungsangebote, die das Haus bietet. Mit ihm bezogen noch drei weitere Senior*innen die Pflegeeinrichtung.

Als Gäste der kleinen Feierstunde konnte auch der Roßweiner Bürgermeister, Veit Lindner, und die Schulfestkönigin, Saskia Grolp, begrüßt werden.

Einrichtungsleiterin Nicole Eichert eröffnete die kleine Eröffnungsfeier mit einer kurzen Ansprache und dem Leitgedanken „Stein und Mörtel bauen ein Haus, Geist und Liebe füllen es aus“, welcher das Haus begleiten soll.

Melanie Tuchscherer, Geschäftsführerin der Euro+ Senioren -Betreuung GmbH, sowie Ulrike Ullrich, Geschäftsführerin des Volkssolidarität Stadtverband Chemnitz e.V., richteten ebenfalls herzliche Worte an den ersten Bewohner, die Mitarbeiter*innen und die Gäste.

Ein herzlicher Dank geht an den Stadtgärtner Ingolf Kirschstein und Martina Thiele vom Heimatverein Roßwein. Sie überreichten den Mitarbeiter*innen zur Eröffnung eine wunderschöne Kamelie für den Außenbereich. Diese sollte ursprünglich an diesem Tag, gemeinsam unserem Bewohner im Innenhof unserer Einrichtung gepflanzt werden. Das Aprilwetter machte uns dabei leider einen Strich durch die Rechnung. Doch sobald das Wetter wieder angenehmer ist, werden wir das natürlich nachholen.

Ein großes Lob und Dankeschön geht an die Teamgeister des „Kamelienhofes“. Ohne sie wäre wohl die pünktliche Eröffnung nicht möglich gewesen. Sie haben wochenlang fleißig gewerkelt, um dem Haus den letzten Schliff zu geben.

Nun wünschen wir uns, dass viele Bewohner*innen das Haus mit Leben erfüllen und wir gemeinsam viele glückliche und schöne Momente erleben dürfen.